Home  
Saturday, 30. July 2016
Navigation
Anmeldung Intern





Passwort vergessen?
gefoerdert-durch.png
Home
European Drug Report 2016

European Drug Report 2016
Was sind die neuesten Trends im Hinblick auf das Drogenangebot in Europa? Welche Drogen verursachen heutzutage die größten Schäden und Probleme? Was sind die neuesten Entwicklungen bei der Drogenprävention, -therapie und -politik?

Diese und weitere Fragen werden von der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD/EMCDDA) in ihrem jährlichen Bericht zur Drogensituation in Europa untersucht, der am 31. Mai in Lissabon vorgestellt wurde.




Der Reitox Jahresbericht für Deutschland 2015

Mit dem Reitox-Bericht 2015 ist das Standardwerk zur Drogensituation in Deutschland neu erschienen. In diesem Jahr wird erstmalig eine neue, europaweit gleiche Struktur eingeführt, so dass der Bericht nicht mehr als ein zusammenhängendes Werk vorliegt, sondern die einzelnen Themen in abgeschlossenen und einzeln verständlichen Workbooks behandelt werden.

Die einzelnen Workbooks sowie die gemeinsame Pressemitteilung der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und der DBDD stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung:


Jahresbericht DBDD 2015 (Zip Datei, deutsch & englisch) 

Pressemitteilung (deutsch)

Die Berichte stehen ausschließlich als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung und können nicht als Printversion bestellt werden.

 



 

Der REITOX Jahresbericht für Deutschland 2014

Der Jahresbericht 2014 der DBDD wurde am 27. November 2014 vorgestellt. Er gibt einen Überblick über aktuelle Trends und Aktivitäten im Bereich illegaler Drogen.

Der Bericht steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

Jahresbericht DBDD 2014 (deutsch) (englisch)


Onlineberatung zu „Legal Highs“

Im Rahmen des EU-Projekts Spice II Plus wurde vom gemeinnützigen Verein  Basis e.V., Frankfurt, das Onlineportal www.legal-high-inhaltsstoffe.de entwickelt, auf dem Ergebnisse des Projektes veröffentlicht und Onlineberatung zu sogenannten „Legal Highs“ angeboten werden.

Das Onlineportal bietet Informationen, Beratung und Analyseergebnisse zu den gängigen neuen psychoaktiven Substanzen an und berichtet über aktuelle rechtliche und politische Hintergründe und Veränderungen. Zielgruppe sind betroffene Konsumenten, Eltern und Angehörige sowie Fachleute, die nach Informationen über das sich schnell verändernde Angebot und die Rahmenbedingungen suchen. Das Angebot umfasst: (a) anonyme Beratung ohne E-Mail-Adresse für Konsumenten, Angehörige oder Fachleute, (b) Analyseergebnisse gängiger Produkte und (c) Fortbildungen und Vorträge zum Thema.

-> zur Startseite des Onlineportals